21.01.1907 in Schlitz - 11.10.1944 im Konzentrationslager Theresienstadt
Religionszugehörigkeit: jüdisch
Eltern: Julius Linz (05.12.1873 - 24.02.1949) und Emma Linz, geb. Ries (31.03.1876 - 08.02.1949)
Schwestern: Sophie Linz und Doris Linz
Beruf: kaufmännische Angestellte

 

WOHNORTE
Wohnorte:
Schlitz/Lauterbach
Detmold:
29.12.1936 Paulinenstr. 10 bei Hirschfeld
03.01.1938 Sachsenstr. 4 bei Ries
28.07.1942 "nach Theresienstadt abgemeldet"

 

Nach dem Besuch der höheren Schule absolvierte Margarete Linz eine kaufmännische Lehre in Eldagsen/Hannover. Im Textilgeschäft ihrer Eltern in Schlitz war sie als kaufmännische Angestellte tätig. 1937 mussten diese das Geschäft aufgeben.
Mit dem Transport Nr. XI/1-288 wurde Margarete Linz zusammen mit ihren Eltern am 28. Juli 1942 über Bielefeld nach Theresienstadt deportiert, wo sie nach zwei Jahren umkam.
Ihre Eltern überlebten und kehrten nach Detmold zurück, wo beide vier Jahre nach Kriegsende starben.

   

QUELLEN: StdA DT MK; LAV NRW OWL D1 Nr. 6141, D 103 Nr. 767, L 113 Nr. 849; KAL K2 Detmold/Lemgo BEG Nr. 767; Beit Theresienstadt; ITS

 

zurück zur alphabetischen Namensliste       zu den Verzeichnissen

 

DOKUMENTE

 

Dokument 1

Einwohnermeldekarte von Julius, Emma und Margarete Linz (StdA DT MK)

 

Dokument 2

Karteikarte von Margarete Linz in Theresienstadt

 

   
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Zur Datenschutzerklärung Ok Ablehnen