Gudrun Mitschke-Buchholz
Gedenkbuch für die Opfer der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft in Detmold

 

 

 

 

 

Stand: Juli 2020

In der hier vorliegenden Fassung sind 173 Biogramme veröffentlicht. Inzwischen konnten mehr als 40 weitere Schicksale von Menschen aus den verschiedenen Opferguppen recherchiert und dokumentiert, aber nicht veröffentlicht werden. Dank der Öffnung von natonalen und internationalen Gedenkstätten und Archiven und dank der fortschreitenden Digitalisierung von Dokumenten ist mit weiteren Erkenntnissen und Schicksalaufklärungen zu rechnen. Die Aufklärung auch dieser Lebenswege ist als ein Teil der über Detmold hinausreichenden Erinerungskultur zu verstehen und folgt einem gesellschaftspolitischen Ansatz insbesondere in Zeiten von zunehmendem Rassismus und Antisemitismus. Seit geraumer Zeit gibt es allerdings keinerlei finanzielle Unterstützung mehr für das Detmolder Gedenkbuch, so dass eine Fortsetzung des Projektes mehr als nur fraglich ist.

   

Eine Internetseite der

 

www.GfCJZ-Lippe.de 

 

Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit in Lippe e. V.

Haus Münsterberg
Hornsche Str. 38

32756 Detmold

Tel.: +49 5231 29758

eMail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Homepage: www.GfCJZ-Lippe.de

 

 

   
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.